2 – Engelsaugen

EngelsaugenWenn Plätzchen bei uns schnell leer sind dann sind es diese. Jeder greift im Plätzchenteller sofort rein und schnappt sich so viele er kriegen kann oder  bis ihm schlecht ist. Es kam dann auch schon manchmal vor in der  Adventszeit, dass der Haussegen schief hängt :) Inzwischen werden schon utopische Mengen gebacken, damit jeder genügend abkriegt..Es muss also keine hungern…

Hier das Rezept für die weltbesten Engelsaugen:

Zutaten:

  • 240 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 70 g Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 abgeriebene Schale einer Zitrone oder Citroback
  • 1 Prise Salz
  • Marmelade nach Geschmack
  • Puderzucker

 

Alle Zutaten zusammen mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Für 1-2 Std. kalt stellen.  Backblech mit Backpapier auslegen.  Aus dem Teig kleine Kugeln formen und aufs Backblech setzen. Mit einem in Mehl getauchten Kochlöffelstiel Löcher in die Kugeln bohren. Die Konfitüre erwärmen und glatt rühren und mit einem kleinen Espressolöffel – in die Vertiefungen füllen.  Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft ca. 180 Grad)zwischen 10 und 15 Minuten backen. Auskühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.