Beauty Food für schöne Haut

Frau mit langen, blonden Haaren

Bild: Fotolia

Viele Frauen können und wollen nicht ohne Make up. Oft liegt es daran, dass die Haut nicht so schön ist und zu Unreinheiten neigt. Gerade aber am See oder im Freibad ist Schminken ein no go. Wir zeigen euch wie ihr, ohne viel Geld auszugeben, mit Lebensmittel, frische strahlende Haut bekommt. Besser als jede Kosmetik :)

Karotten: 

Sie enthalten jede Menge Beta-Carotin, das vom Körper in Vitamin-A umgewandelt wird. Vitamin A ist zuständig für die stetige Neubildung von Hautzellen. Außerdem stabilisiert es die Zellwände und sorgt für eine frische sowie glatte Haut.
Wichtig: Beta-Carotin ist fettlöslich. Damit der Körper dieses wichtige Vitamin aufnehmen kann, muss es in Verbindung mit Fetten oder Ölen zu sich genommen werden. Fügen sie beispielsweise zu Ihrem Karottensaft einige Tropfen Öl.

Buttermilch:

Durch den hohen Anteil an Vitamin-B und Kalzium sind Milchprodukte generell gut für die Haut. B-Vitamine fördern das Zellwachstum und haben dadurch einen glättenden und beruhigenden Effekt auf die Haut. Buttermilch ist besonders gesund, weil sie fettärmer ist und einen höheren Gehalt an Milchsäurebakterien und Kalzium aufweist.

Nüsse: 

Nüsse enthalten eine ideale Kombination an Kalium, Magnesium, Zink, Kalzium und Eisen sowie  dem Zellschutzvitamin-E. Vitamin-E stärkt das Bindegewebe und sorgt für eineVerringerung des Feuchtigkeitsverlustes der Haut. Es lässt die Haut strahlen und jünger aussehen.

Pumpernickel:

Die Herstellung aus vollem Korn und  Sauerteig macht Pumpernickel besonders gesund. Pumpernickel ist verdauungsfördernd und gut für die Haut, denn es ist reich an B-Vitaminen und Mineralien wie Kalium, Magnesium, Selen und Eisen.

Sonnenblumenöl:

Sonnenblumenöl enthält besonders viel Linolsäure. Ein Mangel führt zu rauen, rissigen Stellen, beispielsweise an den Mundwinkeln. Der hohe Anteil an Vitamin E, der in Linolsäure enthalten ist, beugt Hauterkrankungen vor. Außerdem strafft und festigt es das Bindegewebe.

Mageres Fleisch: 

Eisen und Zink sind essentiell für eine gesunde Haut.  Ein Mangel kann zu matt aussehender und zu Ekzemen neigender Haut führen. Fettarmes Fleisch wie ein mageres Steak enthalten besonders viel Zink und Vitamin B2. Hühner- und Schweinefleisch dagegen haben einen besonders hohen Anteil an wichtigem Vitamin B6. Dieses sorgt für einen optimalen Eiweißstoffwechsel.

Vegetarische/Vegane Alternativen: 

Vegetarier oder Veganer können auch auf Weizenkleie und Vollkornprodukte zurückgreifen. Auch sie enthalten viel Zink und Vitamin B2. Linsen, Kohl und grüne Bohnen sind alternative Quellen für Vitamin B6.

Wasser: 

Unerlässlich für eine schöne Haut ist und bleibt Wasser.  Um einen optimalen Stoffwechsel der Haut zu erhalten sollten jeden Tag mindestens 2-3 Liter Wasser getrunken werden.

 

 

 

Previous Post
Leave a comment

1 Comment

  1. Donna

     /  16. März 2016

    Esse alles außer das Pumpernickel. Bei mir gibt es dafür Vollkornbrot, ich schätze mal das ist ähnlich von den Nährwerten?
    Ich achte jetzt seit Januar ziemlich streng auf meine Ernährung und merke nicht nur auf der Waage einen deutlichen Unterschied. Ich schlafe besser und meine Haut ist auch um einiges reiner geworden. Habe ich alles primär für meine Hochzeit im Herbst angefangen, aber ich werde das hoffentlich auf einem moderaten Weg von jetzt an immer weiterführen. Habe nächste Woche meinen Termin bei der
    Brautmode in Murg und hoffe, dass ich mich wie eine Pirinzessin fühlen werde :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.