Faschingskrapfen

KrapfenEndlich ist wieder Krapfenzeit. Bei uns essen wir die total gerne, am Liebsten natürlich die selber gemachten. Am aller Besten schmecken die von meiner Oma aus Berlin. Bei der heißen die übrigens Pfannkuchen und sind die besten Krapfen die es gibt. Wirklich !!! Wenn wir da zu Besuch sind, ist es Pflicht für jeden mindestens 5 zu essen sonst ist sie beleidigt. Ich hab schon soooooo oft versucht sie nachzumachen, aber meine kommen einfach nicht an Ihre ran. Vielleicht schafft ihr es ja.  Zum Probeessen komm ich natürlich gerne vorbei :)

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Hefe
  • 80 g Zucker
  • 150 ml Milch lauwarm
  • 80 g Butter weich
  • 2 mittlere Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zitronenschale abgerieben
  • 200 g Konfitüre
  • 1 1/2 kg Fett zum Frittieren
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Mehl für die Arbeitsfläche

1. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Milch lauwarm erwärmen. Hefe hineingeben und darin mit 1 TL Zucker auflösen. Hefemilch in die Mulde gießen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.

2. Den Rest Zucker, Eigelb, Butter, Salz und Zitronenschale zum Vorteig geben und verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat (ca. 30 Minuten).

3. Teig kräftig durchkneten, halbieren und in 2 Rollen formen. Dann in 6 gleich große Stücke teilen, zu Kugeln formen und zugedeckt nochmals 30 Min. gehen lassen.

4. Öl oder Fett auf 180°C erhitzen. Die Teigkugeln darin portionsweise frittieren, dabei wenden. Herausnehmen, abtropfen und abkühlen lassen (am besten auf Küchentüchern).

5. Die Konfitüre in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen, seitlich in die Berliner/Krapfen stecken und diese mit Konfitüre füllen. Die Berliner mit Puderzucker bestäuben oder – wenn sie noch leicht warm sind – in normalem Zucker wenden.

6. Mit der Marmelade seiner Wahl füllen und am besten sofort verzehren :)

 

Previous Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.