Ostermuffins im Topf – Backidee zu Ostern

Überrascht eure Gäste mit dieser leckeren Backidee.
Die Schokomuffins sehen nicht nur gut aus, sie sind auch unglaublich lecker.

Zutaten:

9 Terracotta Töpfchen (ca 5-6 cm hoch bei ca 7 cm Durchmesser)

125 g Margarine (Zimmertemperatur)
100 g Zartbitterschokolade, geraspelt
250 g Mehl
2 Eier
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
40 g Kakao
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
125 ml Milch
150 g Frischkäse
15 g Puderzucker

Für die Deko:
1 Packung Marzipanmöhren

Zubereitung:

Die Töpfchen gut ausspülen und für einen besseren Halt in eine Muffinform stellen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen (oder bei Umluft: 180°C).

Margarine, Zucker und Vanillezucker verquirlen und die Eier anschließend nacheinander hinzufügen. Die geraspelte Schokolade, das Mehl, 2 TL Backpulver, 25 g Kakao und eine Prise Salz zur Masse geben und ordentlich vermischen. Die Milch langsam hinzufügen und nochmals gut verrühren.

Den Teig gleichmäßig in die kleinen Töpfchen füllen und ca. 25 – 30 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

Sind die Muffins abgekühlt, könnt ihr den überstehenden „Hügel“ vorsichtig abtragen und zu Bröseln verarbeitet. Dazu muss der Muffin aber komplett abgekühlt sein!

Den Frischkäse mit Puderzucker, einem Päckchen Vanillezucker und einem gehäuften Esslöffel Kakao zu einer Creme verrühren. Die Creme nun auf die Muffins streichen und die Brösel anschließend als Erdhügel darauf verteilen. Am einfachsten geht das mit der Hand, so können die Brösel gut festgedrückt werden.

Zum Schluss die Marzipanmöhren in den Hügel stecken – fertig ist die Backidee zu Ostern!