Tom Kha Phak – ein Klassiker aus der asiatischen Küche

Wenn es draußen kälter ist freuen wir uns wieder über eine wärmende Suppe.

Ein Klassiker aus der asiatischen Küche gehört da natürlich auch dazu.
Tom Kha Phak ist eine scharfe Gemüsesuppe auf Basis von leckerer Kokosmilch.

Zutaten:
600 ml Gemüsebrühe
1 Dose Kokosmilch
2 Knoblauchzehen
4 Frühlingszwiebeln
3 TL rote Currypaste
1 Stange Zitronengras
½ TL Galgant (zerstoßen)
125 g Reisnudeln
100 g Shiitakepilze
1 Limette
Salz und Pfeffer
2 TL Zucker
2 EL Sesamöl
150 g Zuckerschoten
100 g Bambussprossen
50 g Cashewkerne

Kräuter nach Belieben:
Koriander, Minze, Thai-Basilikum, Chillifäden

Zubereitung:
Zuerst die Knoblauchzehen fein hacken, die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und das Zitronengras halbieren.

Das Sesamöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Zitronengras und Galgant kurz darin anbraten und die Currypaste hinzugeben. Das Ganze kurz anrösten und mit der Kokosmilch ablöschen. Die Brühe hineingießen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Pilze und die Zuckerschoten in Streifen schneiden und die Sprossen waschen. Anschließend das Gemüse zu der Suppe geben und für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Reisnudeln für die letzten 5 Minuten ebenfalls hinzugeben. Zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer, Zucker und Limettensaft abschmecken.

In einer kleinen Pfanne die gehackten Cashewkerne anrösten. Zusammen mit den Kräutern, einer Scheibe Limette und Frühlingszwiebeln als Topping auf die Suppe geben.

Die Suppe wird euch von Innen wundervoll wärmen.