Zucchini mit Couscous gefüllt

zucc_blog1Ich liebe Couscous und ich liebe Zucchini, also hab ich mir überlegt was ich leckeres zaubern kann um Beides zu verbinden. Beim ersten Versuch hab ich mir schon gedacht lecker, aber ein bisschen trocken. Der zweite Versuch war dann absolut phänomenal. Okay vielleicht ein bisschen scharf, aber das regt ja angeblich auch die Fettverbrennung an. Wer von Euch also Zucchini und Couscous mag sollte dieses Gericht unbedingt nachkochen und wer Couscous nicht kennt der auch, Ihr werdet Euch verlieben. Das Gute daran ist außerdem, es ist gesund und geht auch noch schnell…

Zutaten:

  • 3 große Zucchini
  • 140g Couscous
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 1 EL Sesam hell
  • etwas (!!!) Chilliflocken (hier müsst Ihr wirklich aufpassen nicht zu viel zu erwischen)
  • Sauerrahm
  • Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Couscousgewürz
  • Kümmel gem.
  • ger. Käse (Emmentaler)

Zu Beginn schneidet Ihr die Zucchini der Länge nach in Hälfen und höhlt diese aus. Das Fruchtfleisch bei Seite stellen.

Gemüsebrühe zum kochen bringen und dann in einer Schüssel über den Couscous gießen. Den lasst Ihr dann ca. 5 Minuten quellen.

In der Zeit könnt Ihr die Zwiebeln und die Paprika und das Zucchinifleisch ganz klein Schneiden.

Für den Sauerrahm-Dip vermischt Ihr einen Becher Sauerrahm mit Schnittlauch. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den gequollenen Couscous lockert Ihr mit einer Gabel auf und gebt die Paprika, den Mais die Zwiebeln, den Sesam und die Chilliflocken dazu. Würzt das ganze mit Salz, Pfeffer, Couscous-Gewürz und gemahlenen Kümmel und vermischt das ganze.

Die Zucchinihälften legt Ihr in eine Auflaufform und gebt den Sauerrahm auf die Zucchini. Das Couscousgemisch kommt auf den Sauerrahm. Dann bestreut Ihr das Ganze mit geriebenem Käse und ab damit in den Ofen bei 180° für 30 Minuten.

Wenn Euch etwas Sauerrahm übrig bleibt schmeckt das super als Dip zu den Zucchinis.

Lasst es Euch schmecken :)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.