Zucchini-Walnuß Cupcakes

cc_b1Mein Freund ist ein absolutes Schleckermäulchen und mein Papa auch. Gestern hab ich mir überlegt, wie ich die beiden glücklich machen kann. Dabei wollte ich natürlich auch meine restlichen Zucchini verwenden. Einen Kuchen hab ich schon mal gebacken und den kennen und lieben die Beiden. Also musste ich mir was neues überlegen. Für unseren „Two Broke Girls“-Abend wären doch Cupcakes genau das Richtige.  Ich habe noch nie Cupcakes gebacken, es ist jetzt auch nicht wirklich schwierig, aber vor dem Topping hatte ich schon ein bisschen Schiss :). Die „Angst“ war völlig übertrieben. Die fertigen Cupcakes haben wirklich super geschmeckt. Ich zitiere meinen Freund: „Prinzipiell sind mir ja Schokoladenmuffins lieber, aber die Dinger sind ja einfach nur lecker und vor allem so richtig locker. Klasse Schatz.“ Auf die Reaktion von meinem Papa bin ich noch gespannt, dem hab ich sie als Überraschung heute Morgen in die Arbeit gefahren. Euch wünsche ich viel Spaß beim Nachbacken.  Übrigens ist die Deko in rosa das Werk meiner Tochter, die musste unbedingt essbare Perlen draufstreuen. So hat jeder zu den Cupcakes beigetragen. Mama bäckt, die Kleine dekoriert und Papa futtert auf :)

Zutaten:

Für den Teig:  

  • 2 Ei(er)
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Zucker, braun
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucchini, geschält und geraspelt
  • 50 g Walnüsse, grob gehackt

Für das Frosting:

  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 250 g Puderzucker
  • 1 TL Zimtpulver
  • 125 g Mascarpone
  • 12 halbe Walnüsse, nach Geschmack evtl. karamellisiert

Für den Teig die Eier schaumig schlagen und nach und nach Sonnenblumenöl, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät gut unterrühren. Gesiebtes Mehl, Backpulver, Natron und die Gewürze vermengen, unter die Eimasse mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Zucchini und Walnüsse untergeben.

Den Teig auf die 12 Muffinförmchen verteilen und bei 170 ° C (Umluft 150 ° C) auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen. Die Muffins gut auskühlen lassen. Für das Frosting Butter, Puderzucker und Zimt auf niedriger Stufe mit dem Handrührgerät zu einer gleichmäßigen Masse verschlagen. Mascarpone unterheben und bei niedriger Stufe zu einer luftig-leichten Masse verarbeiten.

Das Topping mit einer Gebäckspritze auf die ausgekühlten Muffins spritzen. Mit den Walnusshälften garnieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.